Schmidt, Gunther
CD: Führen als interaktionelle systemische Kooperationskunst


Workshop, ISCT-Kongress - 1. Weltkongress für Systemisches Management, 01. bis 06. Mai 2001 in Wien.


8 CD's, 628 Min., Jewel-Box, ohne Cover.

Bestell-Nr 1109C
ISBN 978-3-8302-1109-9
Gewicht 640 g
Preis 64,95 inkl. 19% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Hypnosystemische Strategien zur Nutzung emotionaler Kompetenzen als Führungskraft in der Doppelrolle Führungskraft/Coach:

Erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft mit Zwickmühlen (Double Binds) und Rollenherausforderungen fertig werden und einen fairen, wertschätzenden Führungsstil einführen.

Gunther Schmidt ist seit vielen Jahren in der Anwendung systemischer und hypnotherapeutischer Konzepte auf dem Gebiet der Organisationsberatung und -entwicklung (sowohl in direkten Konsultationen für Unternehmen als auch in der Weiterbildung von OE-Experten) tätig. Seiner Erfahrung nach übersteigt die Komplexität moderner Organisationen die Kapazität menschlicher Verarbeitungsmöglichkeiten. Dies führt zu unterschwelliger Konfusion. Um wieder Sinn und Orientierung herstellen zu können, ziehen die Beteiligten als Notbehelf zur Komplexitätsreduktion ihnen emotional vertraute undifferenzierte Glaubens- und Handlungssysteme heran. So werden implizite Regeln und Kommunikationsformen im System etabliert, welche auf dysfunktionale Art hypnoseähnlich wirken. D.h., das führt bewusst, noch mehr aber unwillkürlich-unbewusst zu Glaubenshaltungen und Verhaltensmustern, die in rigider Weise dazu beitragen, dass man eigentlich vorhandene Lösungskompetenzen nicht mehr wahrnimmt. Systemische Konzepte und besonders deren Integration mit Modellen aus der Ericksonschen Hypnotherapie bieten eine Vielzahl von konstruktiven und sehr effektiven Möglichkeiten, um lösungsfokussierte Interaktionen zu stärken und kompetenzförderliche Bewusstseinszustände von Führungskräften und MitarbeiterInnen zu unterstützen.
×